Es wird Herbst

Hallo Ihr Lieben,

bei uns wird es zumindest im Nähzimmer schon wieder Herbst:

Für Marie und David sind zwei Shirts aus Sommersweat von staghorn für die ersten Herbsttage entstanden:

Das Shirt Yara ist mit zuckersüßen Flügeln auf der Rückseite und einer Batistspitze im Rückenteil. Vorne habe ich das Sommermädchen vom Paneel vernäht:

Das war ein Probeteil. Marie und ihre Freundin bekommen die Yara im Partnerlook 😉

Bei David ist der Schnitt aus der aktuellen Ottobre (Strickpullover Fisherman´s). Die Schulterpatches habe ich diesesmal weggelassen, aber beim nächsten Shirt werde ichs mal ausprobieren.

 

 

 

 

 

 

Und jetzt hüpfe ich noch zum www.creadienstag.de rüber und schaue was die anderen Mädels tolles gemacht haben.

LG Melanie

Kurze Hosen braucht der Sohnemann

Hallo Ihr Lieben,

nachdem ich jetzt einige Teile für mich genäht habe aber leider noch nicht zeigen konnte habe ich mich vorerst von meinem “Viskoseausflug” verabschiedet. Es macht mir einfach mehr Spaß für die Kinder zu nähen. Und ich vernähe auch lieber Jersey und Sweat. Und wenn mal eine Naht nicht ganz perfekt ist nehmen es einem die Kids auch nicht übel. Ich hingegegen mag das Teil dann gar nicht erst anziehen. Also ich hoffe, dass es meine Sommerblusen, die Hosen und mein schöner Bleistiftrock trotzdem doch noch in den Blog schaffen aber jetzt kommen erst mal die Werke von heute Vormittag: Zwei kurze Hosen für den kleinen Mann nach einem Schnitt aus der Ottobre Sommer 2015. Den Feuerwehrstoff hat sich David selbst ausgesucht 😉

Und weil heute Dienstag ist springe ich noch kurz rüber zum http://www.creadienstag.de

LG Melanie

T Shirt

Hallo Ihr Lieben,

für David ist noch ein shirt nach einem bewährten Ottobreschnitt entsstanden. Der Stoff ist vom örtlichen Stoffdealer und wirklich toll. Da hat der kleine Mann immer was zum “gucken”!

Die Ärmel habe ich etwas gekürzt damit er das Shirt noch den Sommer über tragen kann.

Das Foto hat er selbst gemacht 😉 und neuen Stoff haben die beiden gestern zum vernähen im Stoffladen ausgesucht! Ist ja nicht so als hätte man keinen vorrätig!!!

Nachtrag: Zum Shirt ist noch eine passende Sport-/Haushose einstanden. Ganz einfach ohne Schnickschnack:

LG Melanie

Jungensshirt

Hallo Ihr Lieben,

für den Sohnemann ist ein Shirt aus dem Staghorn Paneel entstanden. Es ist ein toller Sommersweat der perfekt für die kühleren Tage ist. Kombiniert habe ich das Paneel mit einem Kombistoff aus der Serie. Maries Paneele sind auch fast schon alle vernäht und werden noch gezeigt 😉

Wenn man (n o c h) keinen Plotter hat finde ich die Paneele auch eine tolle Alternative schöne Shirts zu nähen:

LG Melanie

 

Cardigan Lillesol und Pelle

Hallo Ihr Lieben, hier war schon lange nichts mehr zu lesen. Ich habe zwar einige Blogbeiträge im Entwurf aber irgendwie schaffen es die Fotos nicht in den Post. Insgesamt wird hier im Sommer einfach auch weniger genäht, da genießen wir die Sonne und die Kinder sind auch länger wach als sonst…

Bei dem Regenwetter bereite ich mich jetzt schon mal auf die Herbstgaderobe vor und habe ein paar Sachen genäht:

Der Cardigan ist nach dem beliebten neuen Schnittmuster genäht und schon der Zweite an der Kindergaderobe. Morgens einfach schnell überwerfen und einkuscheln. Der Stoff ist ein Hamburger Liebe “Knit Knit” und lässt sich problemlos vernähen.

LG Melanie

Krawatten fürs (Paten)Kind

Hallo Ihr Lieben,

da mein Patenkind so gerne Krawatten trägt habe ich mit ihm zusammen die Kindervariante angefertigt: Wir haben das Krawattenfreebook von Schaumzucker verwendet. Die Shirts habe ich einfach gekauft (es ist fast unmöglich unifarbene Shirts zu bekommen- grrrrr). Die Folie mit der Schere zugeschnitten und die Krawatte aufgebügelt. Da mein zweijähriger Sohnemann die Shirts so cool fand hat er jetzt auch gleich zwei davon bekommen.

LG Melanie

Baumwollblusen

Hallo Ihr Lieben,

mir sind zwei Blüschen für die kleine Dame von der Nadel gehüft. Obwohl ich sehr gerne Jersey für Oberteile vernähe sind alle beide aus nicht dehnbarer Baumwolle. Das Stofflager ist voll von schönen Baumwollstoffen, die endlich mal ausgeführt werden müssen. Da Madame eh auf Baumwollblusen und Kleidchen abfährt werden jetzt einige davon genäht. Und irgendwann wird es ja auch mal wärmer, oder??

Beides sind Freebooks die ich über Pinterest gefunden habe: Izzy Top und Wrap Top (leicht abgewandelt). Die nächste ist aber schon zugeschnitten 🙂

LG Melanie

 

LG Melanie

Tante Herta mit Webware

Hallo Ihr Lieben,

heute zeuge ich euch eine Tante Herta, ich habe das Schnittmuster für mich und Marie gekauft – wir brauchen einen neuen Partnerlook. Die erste Version habe ich aus grauen Baumwolljersey genäht, quasi der Testlauf. Das Shirt ist total weich und bequem. Ein absolutes Wohlfühlshirt aber irgendwie zu sportlich für mich. Daher habe ich etwas gebastelt: Mir gefällt es total, wenn man Sweat oder jersey mit Spitze oder anderen Stoffen kombiniert. Ich habe daher einfach mal genommen was da war (das Stofflager quilt eh schon wieder über!). Herausgekommen ist eine Tante Herta aus Sommersweat kombiniert mit einem ganz leichten Baumwollstoff (es war ein reststück – ich glaube es ist Baumwollbatist). Ich habe das Rückenteil aus zwei Teilen zugeschnitten und es dann zusammengenäht, da der Stoff sonst nicht gereicht hätte. Insgesamt finde ich das Shirt zwar aufgrund des breit gestreiften Sweat immer noch sehr sportlich aber ich probiere jetzt einfach noch eine weitere Version mit etwas schickeren Stoffen. Momentan schwebt mir da ein Viskosejersey in Kombination mit einem leichten Batist vor.

Hier seht ihr noch die Bilder. Die Kombination der Stoffe funktioniert wunderbar und auch die Passform des Shirts wird dadurch nicht beeinträchtigt.

Das letzte Bild ist die Kuschelvariante für zu Hause oder den Spielplatz 😉 Dort habe ich mit Flockfolie Flip-Flops aufgebügelt.

Und da die Kombivariante vielleicht den ein oder anderen Tante Herta-Fan interessieren könnte geht es heute auch mal zu Rums: http://rundumsweib.blogspot.de/

LG Melanie

Shirts für mich – Frau Karla

Hallo Ihr Lieben,

nachdem der Frühling in großen Schritten naht, habe ich einmal mehr etwas für mich genäht. Dem Schnittmuster Frau Karla von schnittreif eilt ja der Ruf voraus, dass es sehr schnell genäht ist. Das kommt mir entgegen 😉 Nachdem ich ein paar schöne Stoffe in Heilbronn und Bietigheim gefunden habe, gings auch schon los und tatatataaaaaaa: Es sind vier Karla´s entstanden die ich alle irgendwie abgeändert hatte. Das Original war mir dann doch etwas zu leger. Am Rücken war eindeutig zu viel Stoff (liegt aber auch an meinem Hohlkreuz). Ich habe dann ab dem zweiten Shirt das Rückenteil im Stoffbruch auseinandergeschnitten und verschmälert, zusammengenäht und gecovert. Außerdem den Ausschnitt etwas auf meine Bedürfnisse angepasst und die Ärmel verlängert. Beim letzten (geringelten) Teil habe ich einfach an den Seitenlinien Stoff weggenommen – hat ebenfalls gut funktioniert. Es ist ein absoluter Basicschnitt und wirklich schnell genäht. Es werden wohl noch einige folgen. Als nächstes vielleicht mit horizontal unterteiltem Rückenteil mit Stoffmix und Kellerfalte. Mal schauen, ich brauche hierfür allerdings erst wieder Stoffnachschub.

Aber vorher liegt hier noch das Schnittmuster für die Bluse bellah mit passendem Stoff zum vernähen rum….

Aber jetzt die Bilder:

Ein Shirt fehlt noch auf dem Foto, lag daran dass ich es gerade anhatte. Foto folgt 😉

LG Melanie