Uncategorized

Mit Jerseykleid den Sommer einläuten

Hallo Ihr Lieben,

mit diesem Kleid  aus der Ottobre 3/2017 läuten wir die Sommerzeit ein: Gärtnern, Grillen und durch den Rasensprengler springen und selbstgemachte Cocktails unter dem Sonnensegel genießen. Letzte Woche habe ich mit den Kindern Holunderblütensirup gemacht und was soll ich sagen: er ist pink geworden! Wir haben einen schwarzen Holunder im Garten der pinke Blüten hat, das fand ich beim Kauf so toll 🙂 Den mischen wir jetzt fröhlich mit Minze und Zitrone in stilles Wasser und fertig ist der Sommerdrink für die Kids.

Und hier kommen die Bilder vom Kleid;-)

 

Herbstkleidchen wird zum Sommerkleid

Hallo Ihr Lieben,

das Kleid war schon sehr gerne getrage. Ich habe es im Herbst genäht und es ist trotzdem immer noch top! Da ich es gerne noch einen Sommer lang sehen mag, habe ich die Ärmel gekürzt, den Saum rausgelassen und mit Spitze verziert. Obendrein habe ich noch einen Wal drauf appliziert. Ich hoffe das Kleid kommt diesen Sommer noch oft zum Einsatz, danach ist es dann wohl zu klein!

LG Melanie

 

Mangelware: T-Shirts

Hallo Ihr Lieben,

nachdem wir den Kleiderschrank von Marie ausgemistet haben, waren noch zwei T-Shirts drin! Die Anderen sind zu klein!

Ich fange daher mal mit T-Shirts nähen an. Warscheinlich wird es eh wieder ohne Vorwarung Sommer, da müssen wir vorbereitet sein 😉

Also teste ich jetzt mal ein paar verschiedene Schnittmuster: Nr. 1

einfaches Ottobre Shirt. Ich habe es mal mit dem rollenden Saum probiert und finde diesen ganz witzig:

Ein bisschen war es auch Resteverwertung. Das Rückteil ist einBaumwolljersey von mir und das Vorderteil ein Ringeljersey von Madame 🙂 Und weil meine Coverlock und ich gerade streiten habe ich den unteren Saum mit einem normalen Zickzackstich genäht. Vielleicht hilfts ja was und die Janome Cover gibt nach 😉

LG Melanie

Änderungsschneiderei

Hallo Ihr Lieben,

für Marie hatte ich vor einiger Zeit ein schönes Trägerkleid aus tollem Sternencord genäht. Leider hat sich herausgestellt das Madame keine Trägerkleider mag – grrr-

Damit das Kleidchen aber trotzdem nochmal angezogen wird haben wir gemeinsam überlegt was Mama daraus machen kann: Wir hatten dann die Idee einfach das Oberteil abzuschneiden und aus dem Kleid einen Rock zu machen.

Ich habe beherzt abgeschnitten, mit der Overlockmaschine versäubert und den Bund umgeschlagen und einen Gummi eingezogen. Ich hoffe jetzt kommt das Kleidungsstück doch nich zum Einsatz. Schließlich gefällt der Kleinen die Applikation genausogut wie mir.

Insgesamt ist es zur Zeit richtig schwierig für die kleine Prinzessin etwas zu Nähen. Sie hat SEHR genaue Vorstellungen wie sich die Sachen angezogen anfühlen und wie sich die Kleider drehen sollen. So musste ich zum Beispiel von ihrem Kapuzenkleid  “Marie” nach dem Schnitt von FeeFee die Kapuze entfernen, weil Kapuzen mag sie gerade nicht 🙁

Puh!!!

Aber es ist auch toll zu sehen wie wohl sie sich dann doch in vielen Teilen fühlt und durch die Gegend tanzt. Und das ist dann auch für mich immer eine ganz tolle Bestätigung 🙂

Hier zeige ich jetzt Maries “neuen” Rock 😉

und jetzt hüpfe ich noch schnell zu www.creadienstag.de.

 

LG Melanie

 

Genähte Werke

Hallo Ihr Lieben,

heute zeige ich euch auf die schnelle die genähten Werke der letzen Tage…

Schlafanzug für mich (Stoff aus meiner to-sew Liste 🙂

 

Kaufshirt wird zum Kleid:

 

 

 

Das Kleid war im ursprünglich ein Kaufshirt, Es hätte aber in diesem Sommer nicht mehr gepasst, Durch die Verlängerung zum Kleid kann das “Shirt” noch einen Sommer getragen werden. Und die Wendepailetten sind halt heißgeliebt 😉

 

 

 

Drehkleider für Marie:

Der Schnitt ist aus der Ottobre und so was von schnell genäht. Stoff aussuchen dauert länger als das Nähen an sich 😉

 

Phino Chino und eine Chill@home für Madame:

So und nachdem sich der kleine Mann jetzt lauthals beschwert hat, das er ja NIE!!! benäht wird sind demnächst wieder Sachen für Jungs dran. Obwohl, eigentlich wollte ich mir auch mal wieder was nähen: Einen Rucksack 🙂

LG Melanie

Superstarke Unterwäsche

Hallo Ihr Lieben,

auch ich habe mal versucht Unterwäsche fürs Kind zu nähen. Den Stoff hat David sich mal wieder selbst ausgesucht. Das Schnittmuster ist ein Freebook und heißt “Pullerbüx” 🙂

Das Unterhemd ist aus der Ottobre 1/2013 und hat mir auch wegen der Unterteilung am Rücken super gefallen.

Ich denke ich habs jetzt mal versucht mit der Unterwäsche, aber Boxershortsnähen ist jetzt nicht wirklich mein Ding höchstens ab und zu um Reststoffe zu verwerten!

David hat sich zumindest sehr über die neuen Sachen gefreut!

 

 

 

 

 

 

 

LG Melanie

Löwenstarker Täschling und Pepe

Hallo Ihr Lieben,

für unseren kleinen Löwen ist diese tolle Set entstanden:

Den Stoff hat sich David selbst ausgesucht. Die Hose ist ein Täschling aus einer Jeans von mir in Kombination mit dem Sweatstoff. Diese Art von Hose hat sich im Alltag sehr bewährt. Auf dem Spielplatz die robuste Jeans und um das Bäuchlein herum ist es trotzdem schön bequem 😉

Das Oberteil ist ein Shirt nach dem Schnitt von mialuna und heißt Pepe. Mir haben die Schulterpassen dabei so gut gefallen und ich denke der Schnitt wird bei uns noch viele Male vernäht werden.

 

Inspiriert von vielen anderen Bloggern habe ich mal ein Bild versucht und die Kleidungsstücke flach hingelegt. Ich werde mich da noch ein bisschen ausprobieren….

 

LG Melanie

 

 

Und noch verlinkt zu /http://www.creadienstag.de/

MEIN Plan

Hallo Ihr Lieben,

mein erklärtes Ziel für den Jahresanfang heißt Stoffe abbauen!

Ich habe jetzt einfach zu viele und muss mir erst mal eine Übersicht machen :-0

Ich weiß ja die Stoffe werden nicht schlecht, aber wenn sie im Stoffregal (und das ist zwischenzeitlich ziemlich groß!) rumliegen habe ich auch nichts davon.

Deshalb werden erst mal keine neuen Stoffe gekauft! Naja vielleicht und nur ausnahmsweise und nur wenn es ein ganz besonderes Stöffchen ist ;-))

Also dann mal los: Ich werde jetzt erst mal häufchenweise anfangen die Stoffe zu sichten und mir überlegen was daraus werden soll. Ich fange mit meinen Stoffen an, das ist nämlich noch am einfachsten und ich brauche dringend Oberteile im Kleiderschrank!

Das sind die Stoffe die zur kommenden Saison gut passen und mir als erstes in die Hände gefallen sind. Herbst/Winter vernähe ich dann später:

von links nach rechts habe ich mir Folgedes überlegt:

Twillstoff mit Vögelchen und Blüten: Bleistiftrock

Die Viskosestoffe werden wohl alle zu einer unkomlizierten Bluse vernäht

und der cremefarbene Jersey mit den kleinen Blüten war ein Fehlkauf, die Farben stehen mir leider gar nicht und machen mich viel zu blass, daher wirds wohl eine Schlafhose und die Kombistoffe zwei passende Oberteile dazu 😉

So jetzt habe ich zumindest mal einen Plan und ich hoffe durch den Posteintrag auch einen Ansporn diesen umzusetzen. Als nächstes werden die Schnittmuster ausgesucht, aber da halte ich es jetzt genauso: Keine neuen Schnittmuster horten sondern bewährte verwenden. Da entfällt dann schon das nervige ausdrucken, kleben usw.

Achso und eine Tasche wollte ich mir auch noch im ersten Quartal nähen. Material ist auch da genügend da!

Habt einen schönen Tag 🙂

LG Melanie

Tasche Nummer 3

Hallo Ihr Lieben!

Nachdem ich jetzt in kürzester Zeit drei !!! Taschen genäht habe wird wohl das der “Winter der Taschen” werden 😉 Denn ich habe noch eine in der Mache: Für eine ganz liebe Freundin! Aber dazu später mehr.

Heute Abend habe ich spontan für David eine kleine Umhängetasche genäht. Er hat sich schon länger eine gewunschen. Da kam mir das kostenlose Schnittmuster von MadameBLANC zufällig über den Weg gelaufen. Die Tasche ist ganz schlicht. Vielleicht machen wir noch ein paar Bügelapplikationen drauf, aber die soll er sich dan´n selbst aussuchen.

Vorerst hängen mal die Häkelanhänger (von der Omi selbst gemacht) dran und ich finde das sehr hübsch! Für die morgige Shoppingtour ist der kleine Mann also jetzt bestens gerüstet!

 

LG Melanie

Rugby fürs Patenkind

Hallo Ihr Lieben,

zum Geburtstag für mein Patenkind habe ich eine “Kosmetiktasche” nach dem kostenlosen Schnittmuster von milliblues genäht, Ich fand das Teil für Jungs einfach super.

Für eine Übernachtung oder ins Schwimmbad hat er dann eine coole Tasche getarnt als Rugby  🙂

Der Aussenstoff ist aus alten Lieblingsjeanshosen und der Innenstoff ist ein Popelinestoff im Jeanslook.

Ich glaube mein kleiner Mann braucht auch so ein Teil 😉 Beim nächsten Mal wage ich mich dann an einen Wachstuchstoff als Innenfutter.

LG Melanie